Islandpferdezüchter Bayern e. V.

Hengstkörung 2012 für Islandpferde in Wurz

Einige Wochen später war der zweite Teil der Frühjahrskörung für Islandhengste angesetzt; traditionsgemäß Anfang Mai in Wurz in der nördlichen Oberpfalz. Die Körung ist seit Jahren der Abschluss eines der größten „Zuchtevents“ für Islandpferde, das jährlich in Deutschland auf dem Gestüt Lipperthof von Uli und Irene Reber veranstaltet wird. Die internationale Leistungsprüfung für Islandpferde, die FIZO-Prüfung fand mit ungefähr 50 gemeldeten Stuten und Hengsten auf der Passbahn ab Donnerstag statt. Ein genauer Bericht folgt an anderer Stelle. Am Sonntag, dem 6. Mai wurden am Nachmittag in der Reithalle 10 Junghengste vorgestellt. Sieben davon waren aus dem Jahrgang 2009, drei aus 2008. Viele Zuschauer hatten sich bei regnerischem Wetter eingefunden, um sich die jungen Hengste und auch einige, sehr ausdrucksvolle Jungstuten anzuschauen. Richter für die Jungpferdeprüfung nach IPO waren Marlise Grimm und Silke Feuchthofen. Claudia Sirzisko, die Zuchtleiterin des Bayerischen Zuchtverbandes für Kleinpferde und Spezialpferderassen, schloss sich auch hier wieder dem Richtergremium in der Halle an. Das Büro des Zuchtverbandes vor Ort wurde von Anna Katharina Wiegner betreut. Sechs Hengste erreichten die für die Körung notwendige Gesamtnote von 7,80 oder besser. Ein Hengst war bereits gekört, „Jósteinn vom Ziegelhof“. Der Mausgraue, aus der Zucht und im Besitz von Andrea Kunert, Wildflecken, konnte seine Note auf 8,0 gesamt verbessern. Ein Hengst wurde zur Körung nicht vorgestellt, so dass vier Hengste neu eingetragen wurden. Den ersten Platz und damit die Schleife für den Siegerhengst erreichte mit der Gesamtnote 8,16 „Númi von Hammersdorf“, ein dreijähriger Fuchshengst. Sein Richterspruch lautet: „Temperamentvoller, fünfgangveranlagter Junghengst mit hohen und geschmeidigen Bewegungen sowie Tempo und Raumgriff in allen Gängen.“


Im Anschluss wurden noch vier sehr interessante fünfjährige Hengste, die die Tage vorher ihre Leistungsprüfung abgelegt hatten, in das Hengstbuch I eingetragen.

Gekörte Junghengste:

Númi von Hammersdorf, *2009, Fuchs, Note: 8,16

V: Naskur von Oed, MV: Flengur frá Bödmódsstödum

Z.u.B: Eva Menzinger / Villi Einarsson, 85656 Buch am Buchrain


Ísólfur vom Habichtswald, *2008, Rappe, Note: 7,92

V: Fannar frá Kvistum, MV: Álfadans frá Ingólfshvoli

Z: M. Siepe-Gunkel, 34317 Habichtswald, B: Sabine Samplawsky, 94124 Büchelberg


Kóngur von Vindmylla, *2008, Erdfarbschecke, Note: 7,88

V: Hersir frá Oddhóli, MV: Espir frá Saudárkróki

Z.u.B: Andrea Weber, 93128 Regenstauf


Ódinn vom Falknerhof, *2009, Rappe, Note: 7,83

V: Stari fran Bredhall, MV: Thorri frá Thúfu

Z.u.B: Familie Köstlmeier, 94357 Konzell


Ältere Hengste mit Leistungsprüfung:

Gígur frá Brautarholti, *2007, windfarben

FEIF 2012: Gesamtnote: 8,39

V: Glymur frá Innri-Skeljabrekku, MV: Stígur frá Kjartansstödum

Z: Island, B: Werner Reif, 63825 Sommerkahl


Breki frá Strandarhjáleigu, *2007, Mausfalbe

FEIF 2012: Gesamtnote: 8,31

V: Hugi frá Hafsteinsstödum, MV: Orri frá Thúfu

Z: Island, B: Christopher Weiß, 79100 Freiberg


Imaldur vom Lipperthof, *2007, dunkelbraun

FEIF 2012: Gesamtnote: 7,87

V: Dagfari vom Lipperthof, MV: Galsi frá Saudárkróki

Z.u.B: Uli Reber, 92715 Wurz


Njördur vom Lipperthof, *2007, Fuchs

FEIF 2012: Gesamtnote: 7,78

V: Naddur vom Schluensee, MV: Dreyri frá Álfsnesi

Z.u.B: Uli Reber, 92715 Wurz



Julia Schlögel